Cocos Tauchsafari - Die Reiseroute


Schule von Hammerhaien, ©Galapagos Shark Diving

Zu den vielen Highlights von Cocos Island gehört die erstaunliche Vielfalt an Land und unter Wasser. In Taucherkreisen berühmt wurde die Insel für die großen Schulen an Hammerhaien und Weißspitzen-Riffhaien, die an der Insel vorbeiziehen. Tigerhaie, Walhaie, Mantas, Seidenhaie, Galapagos Haie, Silberspitzenhaie und Marmorrochen sind ebenso keine Seltenheit und tauchen immer wieder im Blauwasser auf. Selbst Orcas wurden schon gesichtet und Delphine begleiten regelmäßig die Boote. Auf Cocos Island leben mindestens 27 endemische Fischarten, darunter der exotische Fledermausfisch mit den roten Lippen. Ein weiteres unglaubliches Erlebnis ist, wenn sogenannte „Baitballs“ entstehen. Hunderte von Seevögeln stürzen ins Meer, um einen Happen zu ergattern und unter Wasser jagen Galapagos-, Seidenhaie und Thunfische nach den silbrigen Leckerbissen.

 

Auch das Landleben bei Cocos weist auch eine hohe Anzahl endemischer Arten auf und zählt zum "Unesco Welt-Naturerbe". Hier finden sich etwa 70 der 235 identifizierten Gefäßpflanzenarten der Welt, etwa 25 Moosarten, 27 Leberblümchenarten und 85 Pilzarten. Es gibt mehr als 87 Vogelarten, darunter den berühmten Cocos Island Kuckuck, Fink und Fliegenfänger. Es gibt 362 Insektenarten, von denen 64 endemisch sind. Zwei einheimische Reptilien kommen nur auf der Insel vor. 

Unter den Wasserfällen und in den Flüssen gibt es Süßwasserfische, die Wissenschaftler durch ihre Existenz faszinieren. Aufgrund seiner abgelegenen Lage und dem Reichtum an Süßwasser war Cocos im Laufe der Geschichte eine beliebte Nachschubstation für Piraten, Walfänger und Seeleute.

Die Reiseroute


Tauchplätze um die Kokosinsel

Die Unterwasservielfalt in Costa Rica ist atemberaubend und durch die Abgeschiedenheit der Tauchregion um die Cocos Inseln ist tauchen hier sehr authentisch. Die Meeresbewohner hier sind sehr vielfältig und Du kannst Schwärme von Weiß-Spitzen-Riffhaie, Hammerhaie, Tigerhaie, Delfine, Manta Rochen, Fächerfische und mehr erwarten zu sehen.

 

Jede Reiseroute enthält die Tauch-Highlights von Cocos. Es werden durchschnittlich drei Mal pro Tag Tauchgänge angeboten in Tiefen von 18 bis 30 m. 

 

Das Tauchabenteuer beginnt und endet in San Jose. Das Schiff legt von Puntarenas ab. Der Transport San Jose nach Puntarenas ist im Preis imbegriffen. Wir verbringen 11 Tage / 10 Nächte auf dem Schiff und erkunden die magische Welt von Cocos.

 

Das Schiff bietet auch Landausflüge zur Insel selbst an, um den atemberaubenden Wald von Costa Rica zu erkunden. Mit einer Schnellbootfahrt erkundest Du zusätzlich die wunderschöne Landschaft. Und falls das nicht ausreicht, kannst Du dich auch dazu entschließen, dein Abenteuer auf ein noch höheres Niveau zu heben und einen Tiefsee-Tauchgang auf 300 m zu unternehmen. Du hast Fragen dazu, frag uns gerne! 

Ankunftstag

Walhai sehr nah, ©Galapagos Shark Diving

Wir empfehlen mindestens einen Tag vor Abfahrt des Schiffes in San Jose anzureisen. Dies gewährleistet, dass Du deine Tauchsafari auf gar keinen Fall verpasst und gibt dir zeitlichen Spielraum, falls dein Gepäck länger braucht.

 

Vom Flughafen empfiehlt es sich ein Taxi oder Minivan zu nehmen. Das Schiff bietet darüber hinaus an, einen Transport gegen Aufpreis zu organisieren. 

Das Schiff empfiehlt eine Auswahl an Hotels, von denen Du den Folgetag abgeholt wirst. Bitte beachte, dass das Schiff nicht von allen Hotels in San Jose abholt. 

 

Am Abend vor Abfahrt des Bootes, wirst du von einem Vertreter des Schiffes oder Galapagos Shark Diving kontaktiert, um Dir Deine Abholzeit zu bestätigen. Der Abend steht dir zur freien Verfügung. Kosten des Fluges, Flughafentransfers, Hotelübernachtungen in San Jose und Mahlzeiten in San Jose vor und nach deiner Tauchsafari sind nicht im Preis enthalten.

Tag 1 Deiner Tauchsafari

Tigerhai in Cocos, ©Underseahunter Group

Am Folgetag wirst Du in der Regel zwischen 8.00 und 13.00 Uhr abgeholt (von bestimmten Hotels). Mit dem Bus geht es durch die Wälder Costa Ricas und Ackerlandschaften der Region nach Puntarenas. Die Fahrt dauert ungefähr 2 1/2 Stunden. In Puntarenas angekommen, wartet das Schiff und Besatzung bereits auf Dich.

 

 

Wenn alle Passagiere an Bord sind, startet das Schiff eine 32-36-stündige Überfahrt nach Cocos Island.

Tag 2 Deiner Tauchsafari

Hammerhaie in Cocos, ©Underseahunter Group

Tag 2 ist eine Reisetag, an dem jeder Zeit haben wird, seine Tauch- und Kameraausrüstung zu arrangieren, das Meer und die Sonnenstrahlen auf dem Sonnendeck zu genießen und eventuell den ersten Vorträgen von Galapagos Shark Diving zu lauschen, welche über Walhaie und wie du zum Hai-Schützer wirst sprechen werden. 

Darüber hinaus gibt es in jeder Gruppe von erfahrenen Tauchern Geschichten, um sich die Zeit zu vertreiben. Auch gibt es Videos, BBC Der blaue Planet II Serie und Gespräche mit dem Kapitän, der Crew und dem Galapagos Shark Diving Team, die dir den Vorgeschmack auf das Tauchen in Cocos noch versüßen werden. Das Schiff bietet außerdem Tauchkurse an, deren Theorie sich wunderbar an diesem Tag besprechen lässt.

Tag 3 - 8 Deiner Tauchsafari

Adlerrochen in Cocos, ©Underseahunter Group

 

Entdeckte die einzigartige und aufregende Unterwasserwelt von Cocos Island. Die Meeresbewohner hier sind sehr vielfältig und Du kannst Schwärme von Weiß-Spitzen-Riffhaie, Hammerhaie, Tigerhaie, Delfine, Manta Rochen, Fächerfische und mehr erwarten zu sehen.

Wir tauchen normalerweise durchschnittlich drei Mal pro Tag in Tiefen von 18 bis 30 Metern. Darum geht es natürlich auf der ganzen Reise.

Tag 9 Deiner Tauchsafari

Fischschwarm in Cocos, ©Underseahunter Group

 

 

 

Dieser Tag ist ein voller Tauchtag mit 3 Tauchgängen, bevor das Schiff am Nachmittag die Rückreise nach Puntarenas antritt. 

Tag 10 Deiner Tauchsafari

Galapagoshai in Cocos, ©Galapagos Shark Diving

 

 

 

Tag 10 ist ein Rückreisetag, an dem es sich lohnt, Bilder auszutauschen, Videos anzuschauen und letzten Fragen an das Galapagos Shark Diving Team loszuwerden. 

 

Tag 11 Deiner Tauchsafari

Schule von Hammerhaien in Cocos, ©Underseahunter Group

 

 

Ankunft in Puntarenas. Unmittelbar nach dem Frühstück wirst Du zurück nach San Jose gebracht. Wir empfehlen dringend, vor dem Abflug noch eine Nacht an Land zu bleiben, falls es zu unvorhergesehenen Verspätungen kommt. 

Zusätzliche Touren /  Ausflüge

Strand auf der Kokosinsel, ©Underseahunter Group

Und Costa Rica hat noch soviel mehr zu bieten. Es empfiehlt sich wirklich ein paar Tage länger an Land zu verbringen. Viele aktive Vulkane, Wild-Wasser Rafting, Mountainbiking, einer der unberührtesten Dschungel der Welt, Kaffeeplantagen, Reiten, Märkte mit Handwerksarbeiten und einige der wohl schönsten Strände weltweit - sind nur ein paar Beispiele von Aktivitäten, die Costa Rica zu bieten hat! 

Das Schiff bietet an auf Kundenwunsch gerne eintägige Touren oder längere Reisen in entlegenere Gebiete zu arrangieren. Empfohlene costa ricanische Unternehmen werden diese Touren durchführen. 

Tauchplätze im Detail

Manuelita Korallengarten


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

6 - 21 m.

 

Dein erster Cocos-Tauchgang und einer unserer Favoriten ist Manuelita Korallengarten, dessen Tauchplatz dem ruhigen Wasser der Chatham-Bucht zugewandt ist. Diese geschützte Seite bietet hervorragende Voraussetzungen für einen wunderschönen Korallengarten in einer Tiefe von 6 - 21 Metern. Es ist ein Paradies für jeden Makrofotografen! 

 

Unzählige Fische, Aale, Hummer und viele andere Tiere leben im Hartkorallenriff und am angrenzenden Sandhang. Große Fische sind häufige Besucher dieses Tauchplatzes, darunter Hammerhaie, Schwarzspitzenhaie, Weißspitzenhaie und zahlreiche Marmorrochen. Manuelita war des Öfteren schon Anziehungspunkt für Tigerhaie. An dieser Stelle können große Schwärme von Weißspitzenhaien gesehen werden, die sich im Dunkeln jagen. Es ist DER beste Nachttauchplatz in Cocos. Ein Phänomen, dass jeder Hai-liebhaber sehen mag: Hunderte von Weißspitzen-Riffhaien, die in großen Gruppen durchs Riff ziehen, um der nächtlichen Jagd nachzugehen. Für jeden Taucher ein Hai-Light, wenn im Lichtkegel dicht gedrängt dutzende Tiere zu sehen sind. 

 

Meereslebewesen:

Weißspitzenhaie, Marmorrochen, Mantas, Adlerrochen, Schildkröten, Schwarzspitzenhaie, Gartenaale und die neueste Ergänzung: Tigerhaie!

Manuelita Outside


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

18 - 39 m.

 

Einige "Reinigungsstationen/Putzerstation" sind die Hauptattraktion der Meeresseite von Manuelita. Ein allmählich abfallender Hang mit riesigen Felsblöcken, bietet eine klasse Gelegenheit für Taucher sich zu verstecken und in Ruhe zu beobachten, wie kleiner Fische Hammerhaie reinigen. Die Großteil der Aktion findet zwischen 18 - 39 Metern statt. 

 

 

 

Meereslebewesen:

Hammerhaie, Schwarzspitzen- & Weißspitzenhaie, Adlerrochen, Mantas, Gelbflossenthunfische, Schildkröten, Stachelmakrellen und Walhaie.

Viking Rock


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

15 - 39 m.

 

Viking Rock ist eine kleine helmförmige Insel an der nordwestlichen Seite der Wafer-Bucht. Eine vertikale Felswand führt zu einer großen stufenartigen Oberfläche, welche die Bedingung von unterschiedlichen Lebensräumen schafft, in denen es möglich ist sowohl kleine Kreaturen als auch große Meeresbewohner zu treffen. 

 

Meereslebewesen:

Hammerhaie, Weißspitzenhaie, Adlerrochen, Schildkröten und auch Tigerhaie wurden hier gesichtet.

Dirty Rock


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

6 - 39 m.

 

Dirty Rock ist einer der Hauptgründe, warum Taucher immer wieder nach Cocos zurückkehren. Einer der spektakulärsten Felsformationen von Cocos Island ist Anziehungspunkt für vieler unterschiedlicher Fischarten - Schwärme von Stachelmakrelen, Bonitos, Hammerhaien und vereinzelt Galapagoshaie, welche an den Felsen entlang patrouillieren. 

 

 

Meereslebewesen:

Hammerhaie, Weißspitzenhaie, Schwarzspitzenhaie, Marmorrochen, Adlerrochen, Teufelsrochen, Stackelmakrelen, Schildkröten, Delfine und Walhaie.

Punta Maria


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

24 - 36 m.

 

Punta Maria ist ein Seeberg. Der Hauptfelsen erhebt sich aus einem tiefen Sandgebiet bis zu 27 Metern, die zwei anderen Bergspitzen bis zu 19 - 20 Metern unter der Wasseroberfläche. In diesem Tauchplatz ist nur möglich zu tauchen, wenn es die Strömungen zulassen. Es bietet eine Putzstation für Hammerhaie sowie Galapagoshaie.

 

Meereslebewesen:

Hammerhaie, Galapagoshaie, Weißspitzen-Riffhaie, Schwarzspitzenhaie, Marmorrochen, Tintenfische und Aale.

Big Dos Amigos


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

18 - 36 m.

 

Dos Amigos Grande ist der größte Felsen auf Südseite der Insel Cocos. Ein majestätischer Bogen, der sich von 21 Metern bis zu einem sandigen Grund auf 33 Metern  erstreckt, ist die Hauptattraktion dieses Tauchplatzes. Der Bogen bietet wunderbaren Schutz für eine große Anzahl von Hummern, Schnappern und vielen anderen bunten Kreaturen. Bring Dein Unterwasserlicht mit, damit Du keines dieser schönen Geheimnisse verpasst.

 

Meereslebewesen:

Weißspitzenhaie, Marmorrochen, Hammerhaie, Teufelsrochen

Small Dos Amigos


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

18 - 36 m.

 

Der südlichste Teil der Insel, Dos Amigos Pequeno, ist während der Regenzeit aufgrund der starken Wellen nicht immer zugänglich. Wenn ein Tauchgang möglich ist, ist es einen Besuch wert. Hier treffen die Meeresströmung zuerst auf die Insel und bringen oft aufregende Überraschungen mit sich.

 

Meereslebewesen:

Hammerhaie, Weißspitzenhaie, Teufelsrochen, Adler-Rochen, Walhaie, Delfine, Seidenheie, Delfine

Bajo Dos Amigos


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

27 - 39 m.

 

Bajo Dos Amigos ist ein Tiefseeberg in Form einer Königskrone. Dies ist der einzige Ort, an dem schwarze Korallenkolonien in sicheren Tiefen zwischen 30 und 39 Metern beobachtet werden können. Aufgrund der starken Strömungen, die normalerweise an diesem Ort herrschen, ist dies definitiv kein einfacher Ort zum Tauchen. 

 

Meereslebewesen:

Hammerhaie, Teufels-Rochen, Manta-Rochen, Adler-Rochen, Fächerfische, Wahoos, schwarze Korallen

Shark Fin Rock


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

12 - 39 m.

 

Von der Oberfläche aus sieht dieser pyramidenförmige Felsen genauso aus wie sein Name, wie eine Haifischflosse. Dieser wunderschöne Ort bietet eine riesige Schule mit Tausenden von Stachelmakrelen und ist die Heimat einer aktiven Kolonie Marmorrochen. Aufgrund des starken Wellengang, welcher hier auftreten kann, ist es nur zwischen 12 und 36 Metern sicher zu tauchen.

 

Meereslebewesen:

Marmorrochen, Weißspitzenhaie, Teufelrochen, Adlerrochen, Delfine

Bait Ball


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

0 - 20 ft. / 0 - 6 m.

 

Bait Ball oder Köderball - dieses Phänomen tritt auf, wenn die kleinen Köderfische nach der Jagd Schutz suchen, indem sie gemeinsam eine sich schnell drehende silberne Kugel bilden. Dies ist der Versuch der kleineren Spezies, ein Raubtier einzuschüchtern und zu verwirren. In einem Köderball sind verschiedene Köderfische und verschiedene Jäger zu finden. Manchmal sind die Köderfische zwischen der Oberfläche und den Jägern (unter den Köderfischen) gefangen. Dies ist dann der Zeitpunkt, an dem die Tölpel und Fregattenvögel am Festmahl teilnehmen. Diese besonderen Ereignisse können überall und jederzeit stattfinden.

 

Meereslebewesen:

Stachelmakrelen, Grunzbarsche, Regenbogenmakrele, Seidenhaie, Schwarzspitzenhaie, Delfine und Thunfische

 

Submerged Rock


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

6 - 33 m.

 

Schwimme durch diesen prächtigen Bogen und finde diese farbenfrohe Landschaft, die eine einzigartige Fotomöglichkeit in Tiefen zwischen 15 und 21 Metern bietet. Die Unterwasser-Bergspitze dient als "Kindergarten" für Weißspitzenhaie, wo man immer schwangere Hai-Weibchen und kleine neugeborene Haie sehen kann.

 

Meereslebewesen:

Weißspitzenhaie, Schwarzspitzenhaie, Teufelsrochen, Hammerhaie, Marmorrochen

Bajo Alcyone


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

27 - 36 m.

 

Alycone, ein legendärer Tiefseeberg, ist wahrscheinlich einer der unglaublichsten und besten Tauchplätze der Welt. Diese Riffbank liegt auf ca. 30 bis 35 Meter Tiefe und ist ebenfalls Anziehungspunkt von Hammerhaien. Die vorgelagerte Riffbank wird meist von starken Strömungen umspült. In aller Regel setzt das Tauchboot eine kleine Boje mit einem in die Tiefe führenden Seil, an dem sich die Taucher hinabziehen können, ohne von der Strömung am Tauchplatz vorbei getrieben zu werden. Kommt man erst mal unten an, dauert es nicht lange bis die ersten Hammerhaie neugierig an die zwischen den Felsen versteckten Taucher herankommen. Ein Blick in Richtung Wasseroberfläche lohnt immer, des Öfteren ziehen große Schulen über einen hinweg oder Thunfische jagen nach Beute.

 

 

Meereslebewesen:

Hammerhaie, Weißspitzenhaie, Schwarzspitzenhaie, Walhaie, Marmorrochen, Adlerrochen, Teufelsrochen, Riesen Manta-Rochen, Schildkröten, Gelbflossenthunfische, Seidenhaie, Fächerfische, Wahoos, Delfine

Silverado


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

10 - 12 m.

 

Silverado ist die einzige Reinigungs-/Putz-station für Silberspitzenhaie auf Cocos Island, die wir derzeit kennen.

 

Meereslebewesen:

Silberspitzenhaie

Lobster Rock


Tauchplatz-Karte von der Kokosinsel

Tiefe:

12 - 33 m.

 

Auf diesem fingerförmingen Felsen können sich Taucher leicht großen Weißespitzenhaien nähern, die in großer Anzahl auf dem Meeresboden liegen. In dem tiefen Sandgebiet, dass deb Felsen umgibt, kann der selten zu sehende Seefledermäuse ("Fledermausfisch") mit den roten Lippen zwischen 27 und 36 Metern gefunden werden.

 

Meereslebewesen:

Weißspitzenhaie, Marmorrochen, Riesen Mantas, Adlerrochen, Seefledermäuse mit roten Lippen, Anglerfische, Röhrenaale